Seminar: Verhandlungsführung mit internationalen Vertragspartnern

In diesem Verhandlungstraining geht es darum, die Wahrnehmung für interkulturelle Unterschiede zu schärfen und ein Bewusstsein der eigenen kulturellen Prägung zu schaffen. Wenn Sie Ein-Sichten über eigene und fremde Kulturstandards erhalten, dann können Sie lernen, sich auch in fremdkulturelle Partner hinein zu versetzen und können so schwierige Verhandlungssituationen meistern.

Inhalte:

  • Strukturmerkmale von Kulturen
  • Dimensionen kultureller Unterschiede
  • Länderspezifische Aspekte: Do’s and don’ts ausgewählter Länder
  • Strategische Vorbereitung und Durchführung von internationalen Verhandlungen
  • Partnerbezogene Verhandlungsstrategien im interkulturellen Bereich
  • Durchspielen typischer Verhandlungssituationen anhand von Fallbeispielen
„Andere Kulturen sind fremd, ungewohnt, oft sogar schockierend. Es ist unvermeidlich, dass man im Umgang mit ihnen Fehler macht. Die Frage ist, wie schnell man bereit ist, aus Fehlern zu lernen, und wie ernsthaft man sich bemüht, ein Spiel zu verstehen.“ F. Trompenaars

Ihre Vorteile in diesem Seminar:

In Übungen und Fallbeispielen aus Ihrer Praxis haben Sie Gelegenheit, die für Sie relevanten Verhandlungssituationen durchzuspielen. Diese Übungen werden z.T. mit der Videokamera aufgezeichnet. Sie können Ihre eigenen „typisch deutschen (?)“ Wahrnehmungs- und Verhaltensmuster dadurch „von außen“ betrachten. Sie erhalten zusätzliches Feedback von Ihrem Trainer und den anderen Teilnehmern, so dass Ihre Wahrnehmung geschärft wird und Sie interkulturell selbst-bewusst(er) agieren.

Bei inhouse-Schulungen in Ihrem Unternehmen ist es hilfreich, wenn firmenspezifisches Wissen zu den relevanten Vertragspartnern vorab gebündelt wird, so dass die interkulturelle Sichtweise mit den unternehmenskulturellen Erfahrungen verknüpft werden kann.

>> zurück zu den Seminaren zur Verhandlungsführung